Sommer-Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet Di Mi Do von 11.30-24.00 h

Bitte reservieren Sie rechtzeitig.

Montag, 8. August: geschlossen

Wochenhits - solange es hat von Dienstag - Freitag:
Pasta M/L Grösse: Napoli  CHF 13/17 Ofengemüse , Paprikarahm-Poulet CHF 14/18
Salade riche: 
Mischsalat dazu Älpler-Quiche mit Salsiz oder Gemüsetörtchen CHF 14
Bio Hit: Cordon bleu vom Söili dazu Süsskartoffelfrites und Salate CHF 29

Wuhrplatzfest Freitag

 

Giulia Dabalà

Ihre Kindheit verbrachte Giulia Dabalà in Myanmar – bis heute lässt sich die Westschweizerin für ihren experimentellen Darkpop von Musik aus der ganzen Welt und von unterschiedlichsten Genres inspirieren. Was dabei heraus kommt lässt den Herzmuskel so warm und weich zugleich werden, dass dem Menschen rundherum wohlig die Adern rauschen und die Glieder schwingen.

 

 

Rotchopf

Schon als Kind war Rotchopf ein Grossmaul und hörte Rapmusik. Die logische Konsequenz war, dass er anfing zu rappen. Alles andere wäre feige gewesen. So fing er vor gut 10 Jahren an, schlechte Konzerte zu spielen. Die Konzerte wurden allmählich besser und heute – als geröteter Geheimtipp – unterstreicht er was Sache ist und setzt nebenbei Hüftgelenke aller Art in Bewegung.

 

 

Eutropic

Hier erwischt’s dich von der fröhlichen und melancholi- schen Seite gleichzeitig. Unbeholfen führen die Schritte immer näher in Richtung Bühne und verwandeln sich unterwegs in wilden Tanz. Eutropic ist eine Schweizer Avant-Pop-Band, die von analogen Synthesizern und dem Konzept der Zeit fasziniert ist. Wenn das mal nicht eine abgefahrene Kombi ist, weiss ich auch nicht.

 

 

HaKe 2

Eine Stimme und 3 High-End-Spielzeugkeyboards leben den Moment. Ueli Kempter bedient Casio, Yamaha und OP-1, Christine Hasler nichts anderes als die Stim- me. Der musikalische Output bewegt sich zwischen Songstrukturen und Klangflächen, zwischen Text und Sinn, zwischen sehr laut und sehr leise. Improvisiert wird auf jeden Fall und grüne Zweige wachsen auch an den harzigsten Stellen.

 

Divine Supine

Musikalisch im Hip Hop verwurzelt und ge- treu dieser Kultur, flechten die beiden Brüder ohne Scheuklappen Stile wie Dub, World, Psychedelia oder Techno zu einem ureigenen Mix zusammen.

 

Öffnungszeiten

Di                 11.00-24.00h
Mi-Do         11.30-24.00h
Fr                 11.30-ca. 2.00h
Sa                10.00-ca. 2.00h
So                10.00-ca. 24.00h

Bei schlechter Witterung ist das Chrämerhuus an Di, Mi & Do von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Mittagspause.

Wir freuen uns auf euren Besuch.